Pressen sier om Bruvoll/Halvorsen, Nattsang

Vorsichtig, wie ein scheuer Mensch, der sich in einem neuen Raum erst orientieren muss, meldet sich Tore Bruvolls akustische Gitarre mit kristallklarem Klang zu Wort, an Knut Reiersrud folkloristische Pracht erinnernd. Dann folgt majestätisch Jon Anders Halvorsens naturbelassener Tenor. Immer wieder haucht Arve Henriksens Trompete dazu mit heiserem Ton.

Auch Perkussion (Per Oddvar Johansen) und Bratsche (Gjermund Larsen) heben ab und zu die Hand; ansonsten wirkt dieser »Nachtgesang« ganz durch die Charakterstärke von Halvorsen/Bruvoll, die in Norwegen unter Bruvoll/Halvorsen bekannt sind. Die Telemarker Volkslieder und mittelalterlichen Balladen inszenieren sie pointiert, poetisch, kraftvoll und gleichzeitig zärtlich: introvertierte Folklore, die mit ihrer bescheidenen Eleganz eher in die Kirche als in die Kneipe passt und die allerbesten Momente eines Angelo Branduardi übertrifft. (peb)

Peter Bickel,

http://skandinavische-musik.de/musiker.php?id_musiker=565

 

<<FLERE PRESSEKLIPP - FLERE PRESSEKLIPP>>

 

©2004 Rough Boy Design